Praxis Nijsen - Aktive Anwendungen für Ihre Gesundheit Praxis Nijsen - Aktive Anwendungen für Ihre Gesundheit  
   
 

Information über Faszien

Die Behandlung der Faszien (auch Bindegewebe genannt) gehört bei uns seit vielen Jahren schwerpunktmäßig zur Standardtherapie.

Faszien umgeben einzelne Muskeln, Muskelgruppen oder ganze Körperabschnitte. Straffe, geflechtartig verwobene Kollagenfasern und Elastin sind die Hauptbestandteile.

Auf der Innenseite der Faszie findet man das so genannte Epimysium - eine dünne Schicht lockeres Bindegewebe. Die Faszie vereinigt sich an den Enden der Muskeln mit der Sehne des zugehörigen Muskels.

Faszien sind passive Strukturen, die dem Muskel seine Form und Festigkeit geben. Sie sind ein Widerlager, welches verhindert, dass die Fasern des Muskels während seiner Funktion ihren morphologischen Zusammenhalt verlieren. Sie dienen darüber hinaus der Abgrenzung der Muskeln untereinander. So wird verhindert, dass sich eng zusammenliegende Muskeln bei der Kontraktion gegenseitig beeinflussen.

In einigen Fällen dienen Faszien als Ursprung oder Ansatzstelle der Muskulatur. 

Manuelle Therapie nach Typaldos
Quelle: Institut für Fasziale Osteopathie

Text- und Videobeitrag aus der Sendung [W] wie wissen der ARD,
Autorin: Johanna Bayer (WDR), vom 07.11.2012